Erwachsen werden

Ab dem Lebensalter von ungefähr zwölf Wochen hat die Mutterkatze ihre Kleinen endgültig entwöhnt. Aus den Babykatzen sind eigenständige Jungkatzen geworden. Zwar ist das, was das einzelne Katzenkind in den ersten drei Monaten gelernt hat, für sein späteres Leben entscheidend, dennoch dauert es noch eine Weile, bis aus der Jungkatze eine erwachsene Katze wird. Fähigkeiten wie das Klettern müssen noch verfeinert werden, ebenso die Motorik, die Muskulatur, die Nervenverbindungen. Auch das Spiel bleibt für das künftige Sozialverhalten wichtig. Die Jungkatze verliert ihre Milchzähne mit ungefähr fünf bis sechs Monaten. Fertigkeiten wie Anschleichen und Angreifen sind nun voll ausgebildet. Ungefähr zwischen dem siebten und zwölften Lebensmonat wird die Jungkatze zum ersten Mal rollig, ein Jungkater wird mit ungefähr neun bis zwölf Monaten geschlechtsreif. Aus dem kleinen Kätzchen ist innerhalb eines knappen Jahres eine erwachsene Katze geworden.

You may also like

Leave a comment