Katzen aus dem Tierheim.

Das Tierheim ist zweifelsohne eine der ersten Möglichkeiten. Hier werden zu bestimmten Zeiten immer wieder Katzen abgegeben aus den verschiedensten Gründen. Die mag man zeitweise nachvollziehen, manchmal aber ebenso nicht. Jedoch ist es immer wieder traurig, wenn ein kleiner Stubentiger im Tierheim landet, auch wenn es sicherlich die bessere Alternative zum Aussetzen ist. Möchten Sie lieber eine ganz junge Katze, so ist dies im Tierheim ebenfalls kein Problem. Besonders im Mai erblicken viele kleine Katzenbabys das Licht der Welt, die dann nach zwölf Wochen abgegeben werden. Der Vorteil, eine Katze aus dem Tierheim zu nehmen, ist sicherlich darin zu sehen, dass alle Tiere untersucht, geimpft und entwurmt sind. Grundsätzlich werden keine Katzen unkastriert herausgegeben, auch die Kastration wird durch den für das Tierheim zuständigen Tierarzt vorgenommen. Jedoch geht der Trend, Babykatzen so früh kastrieren zu lassen, immer weiter zurück. Man möchte hier das Wachstum und die Reife nicht zu früh stören. Entscheiden Sie sich für das eine oder andere Kätzchen, wird in der Regel ein Pauschalbetrag bei der Abgabe fällig. Dieser dient lediglich dazu, entstandene Unkosten abzupuffern.

You may also like

Leave a comment