Eine oder zwei Katzen?

Nun ist es soweit, Sie sind sich sicher, woher Ihr neuer Mitbewohner kommen soll. Jetzt kommt eine weitere wichtige Frage. Grundsätzlich steht die Tendenz für ein Katzenpärchen. Dies kann ein Geschwisterpärchen sein oder zwei Stubentiger, die sich sehr gut miteinander verstehen, aber nicht aus einem Wurf sind. Der Grund für ein Pärchen ist einfach. Obwohl Katzen Individualisten und Einzeltiere sind und es lieben, alleine zu sein, entscheiden sie darüber gerne selber. Besonders bei berufstätigen Besitzern langweilt sich die Katze, wenn sie alleine gehalten wird. Denn Katzen spielen sehr gerne und lieben eine gewisse Form der Abwechslung. Bekommen sie die nicht, dann kann die Folge dauerhaft psychischer Natur werden und mit so unliebsamen Erscheinungen wie beispielsweise Unsauberkeit einhergehen. Halten Sie sich jedoch mindestens zwei Fellnasen, können diese beiden miteinander nach Herzenslust spielen, herumtollen, aber auch genauso ihre Ruhezeiten mit Kuscheln verbringen. So vergeht der Tag, bis der Dosenöffner nach Hause kommt, doch gleich viel angenehmer.

You may also like

Leave a comment