Die Vorbereitung.

Sind all diese Fragen hinreichend beantwortet, können Sie damit beginnen, noch vor dem Einzug der Neuzugänge für die Katzenmöbel zu sorgen. Zur Ausstattung gehören Transportkörbe, Katzenklos sowie ein grosser Kratzbaum. Als Transportkorb sind die Körbe geeignet, die von oben sowie von vorne zu öffnen sind. Hier kann das Oberteil komplett abgenommen werden, was für die Behandlung beim Tierarzt wichtig werden könnte. Denn auch nicht jede Fellnase ist dem Menschen in weiss zugetan. Wenn Sie sich für zwei Kätzchen entschieden haben, dann schaffen Sie auch zwei Katzenklos an. Jede noch so herzliche Freundschaft hört spätestens dann auf, wenn es um die gleichzeitige Benutzung des Kistchens geht. Bei einem Kratzbaum sind die Modelle, welche die reinste Spielwiese für die Katze sind, zu empfehlen. Sie verfügen über mehrere Höhlen und Liegeflächen, so dass die spielbegeisterten Büsis nach Herzenslust rauf und runter toben können. Ganz wichtig ist die Länge des Stamms. Mindestens der unterste Stamm sollte so gross sein, das die Katzen sich beim Wetzen der Krallen richtig lang machen können. Dies entspricht ihrer natürlichen Entwicklung. Erfüllt der Kratzbaum diesen Anspruch nicht, werden Sie schnell erleben, dass Ihre Möbel als Kratzopfer ausgewählt werden.

You may also like

Leave a comment